Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-1245
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/124/


Bodemer, Daniel

Direkte und rechnervermittelte kooperative Konstruktion von Begriffsnetzen

Collaborative computer-mediated and face-to-face construction of concept-maps

Dokument1.pdf (440 KB) (md5sum: 94a6e8a9d4bb5b2cc9ac8b36a22bccfb)

Kurzfassung in Deutsch

In einer Untersuchung zum kooperativen Problemlösen auf der Grundlage gemeinsamer Visualisierungen wurden Personen systematisch unterschiedliche aber sich wechselseitig ergänzende Informationen über einen Gegenstandsbereich zur Verfügung gestellt. Anschließend wurde Paaren von Personen, denen zuvor systematisch unterschiedliche Informationen vermittelt worden war, Probleme vorgelegt, die zu ihrer erfolgreichen Bearbeitung die Nutzung beider Informationsbestände erforderten. Die Bearbeitung der Probleme erfolgte auf der Grundlage der kooperativen Konstruktion von Begriffsnetzen, mit denen die in Frage stehenden Informationen gemeinsam visualisiert wurden. Insgesamt wurden 40 Paare unter vier verschiedenen Bedingungen untersucht. Die Bedingungen unterschieden sich hinsichtlich der sozialen Präsenz (Problemlösen von Angesicht zu Angesicht versus rechnervermitteltes Problemlösen mit Videokonferenzsystem) und hinsichtlich des zur Verfügung stehenden Werkzeugs zur Konstruktion von Begriffsnetzen (Papierkarten versus Rechnerwerkzeug). Hinsichtlich der Problemlöseeffektivität zeigte sich, daß rechnervermitteltes Problemlösen genau so effektiv verlief wie Problemlösen von Angesicht zu Angesicht. Hinsichtlich der Problemlöseeffizienz ergab sich eine Wechselwirkung zwischen der sozialen Präsenz und dem Problemlösewerkzeug.


Kurzfassung in Englisch

In an experiment on cooperative problem-solving on the basis of joint visualizations, subjects received systematically different but complementary information about the problem domain. Subsequently, pairs of subjects who received systematically different information solved problems which demanded the use of all information. The problems were solved on the basis of the cooperative construction of concept maps which served to visualize the information. Fourty pairs of subjects were investigated under four different conditions. The conditions differed with respect to the social presence (problem-solving from face to face versus computer-mediated problem-solving with a video conferencing system) and with respect to the problem-solving tool utilized for the construction of concept maps (paper cards versus computer tool). Computer-mediated problem-solving was as effectiv as problem-solving from face to face. With respect to problem-solving efficiency, an interaction between social presence and problem-solving tool was observed.


SWD-Schlagwörter: Computer supported cooperative work , Computerunterstützte Kommunikation , Kooperation , Problemlösen , Visualisierung
Freie Schlagwörter (deutsch): Kooperatives Problemlösen
Freie Schlagwörter (englisch): cooperative problem-solving
Institut: Psychologisches Institut
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit
Quelle: Plötzner, R., Bodemer, D., Hoppe, H. U., & Tewissen, F. (2000). Kooperatives Problemlösen auf der Grundlage gemeinsamer Visualisierungen. In R. Reichwald & J. Schlichter (Hrsg.), Verteiltes Arbeiten - Arbeit der Zukunft. D-CSCW 2000 (S. 91-102). Stuttgart: Teubner.
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1998
Publikationsdatum: 17.11.2000
Indexliste