Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-13838
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/1383/


Schworm, Silke

Lernen aus Beispielen : computerbasierte Lernumgebungen zum Erwerb argumentativer und didaktischer Fertigkeiten

Example-based learning environments : a powerful method to foster learning in various domains

Dokument1.pdf (1.383 KB) (md5sum: 7f94ac95fc2282e7012586ab56b4cb95)

Kurzfassung in Deutsch

Die hier vorgestellte Arbeit entstand im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Bildungsqualität von Schule“ (BIQUA) der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Ziel dieses Programms ist es, den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht an deutschen Schulen zu verbessern. TIMSS und PISA, zwei internationale Vergleichsstudien, haben aufgezeigt, dass deutsche Schüler in einigen Bereichen starke Defizite aufweisen Die zahlreichen Projekte dieses Programms untersuchten und untersuchen noch mögliche Ursachen und zeigen potentielle Lösungswege auf . Eine bedeutsame Zielsetzung dieses Programms ist es weiterhin, diese Lösungswege in der Praxis zu implementieren. Hier ist der Einsatz computerbasierter Lernumgebungen in der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften eine Erfolg versprechende Option, da zeitliche und räumliche Flexibilität im Fortbildungskontext eine immer größere Bedeutung erlangt. Computerbasierte Lernumgebungen kommen diesem Trend entgegen. Sie ermöglichen eine Fortbildung zu individuell bestimmbaren Zeiten und an nahezu beliebigen Orten. Neben diesen nahe liegenden Vorteilen ergeben sich jedoch auch einige Nachteile. Zum einen ist, wie bei allen Formen selbstgesteuerten Lernens, beim Lernen in einer computerbasierten Lernumgebung die Motivation des Lernenden ausschlaggebend für den Lernerfolg. Fehlende Motivation kann dazu führen, dass die Lerninhalte eines Lernprogramms nur oberflächlich (oder gar nicht) bearbeitet werden. Ein ebenso bedeutsamer Faktor ist zum anderen die Sicherung des Transfers der erworbenen Kenntnisse in das alltägliche oder berufliche Leben.
Wie können Motivation und Transfer beim selbstgesteuerten Lernen in computerbasierten Lernumgebungen gefördert werden? Das Lernen aus Beispielen bietet hier eine mögliche Antwort. Beispiele zeigen die Anwendung von Prinzipien in einem praktischen Kontext. Sie sind zum einen durch ihre Konkretheit gut geeignet, dem Lernenden die Praxisrelevanz der Lerninhalte zu verdeutlichen, zum anderen haben sie vor allem in der frühen Phase des Wissenserwerbs eine lernförderliche Wirkung . Hinzu kommt, dass Lernende bevorzugt aus Beispielen lernen . Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Lernen aus Beispielen in computerbasierten Lernumgebungen.
Die Entwicklung der Lernumgebungen erfolgte anhand verschiedener theoretischer Konzepte, deren Applikation sich beim Lernen aus Lösungsbeispielen und auch beim Beobachtungslernen als effektiv erwiesen hat. In Kapitel 1.1 werden diese näher erläutert und dabei der aktuelle Forschungstand dargestellt. Die vorliegende Dissertation dient dazu, die Anwendungskontexte dieser Konzepte durch ihre Einbindung in computerbasierte Lernumgebungen mit unterschiedlichen Inhaltsbereichen zu erweitern. Dabei wurden zwei für die Lehre relevante Fertigkeiten vermittelt: didaktische Gestaltung von Lehrmaterialien und argumentative Fertigkeiten.


Kurzfassung in Englisch

Example-based learning environments are able to effectively foster motivation and transfer. But they do not guarantee effective learning. When learning with examples learning processes have to be guided carefully.
When learning with examples, the learning outcomes depend on how well the learners explain the examples to themselves (self-explanation effect). In the presented dissertation computer-based learning environments have been developed using so called solved example problems and video-based examples as an expert model.


SWD-Schlagwörter: Computerunterstütztes Lernen , Kognitive Kompetenz
Freie Schlagwörter (deutsch): Lösungsbeispiele , Modelle
Freie Schlagwörter (englisch): computer-based learning enironment , worked-out-examples , examples , model
Institut: Institut für Psychologie
Fakultät: Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät
DDC-Sachgruppe: Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Renkl, Alexander (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.05.2004
Erstellungsjahr: 2004
Publikationsdatum: 23.08.2004
Indexliste