Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-14901
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/1490/


Thönnes, Volker

Das Leben zur Sprache bringen : Bergson und Heidegger im Lichte eines buchstäblich zeit-losen Problems

Bringing life to language : Bergson and Heidegger with regard to a literally taken time-less problem

Dokument1.pdf (1.293 KB) (md5sum: 672eba7f75d52ec086b0ba1816dae5e2)

Kurzfassung in Deutsch

Die Dissertation untersucht den Einfluss der Philosophie Henri Bergsons auf das Denken des frühen Heidegger in der Zeit der ersten Freiburger Vorlesungstätigkeit. Besondere Beachtung findet hierbei die Auseinandersetzung zwischen Philosophie und modernder Psychologie um die Jahrhundertwende. Ferner werden die Philosophie Wilhelm Diltheys und die Edmund Husserls exkursorisch behandelt.


Kurzfassung in Englisch

The book is concentrated on surveying the influences of Henri Bergons philosophy on Martin Heideggers philosophy in the early Freiburger years. Furthermore it illustrates the conflicts and arguments between philosophy and psychology in the late 19th an early 20th century. It also deals with the philosophy of Wilhelm Dilthey and Edmund Husserl.


SWD-Schlagwörter: Bergson, Henri , Lebensphilosophie , Heidegger, Martin , Philosophie , Geschichte 1919-1921
Institut: Philosophisches Seminar
Fakultät: Philosophische Fakultät
DDC-Sachgruppe: Philosophie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Figal, Günter (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 07.07.2004
Erstellungsjahr: 2004
Publikationsdatum: 05.11.2004
Indexliste