Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/1622/


Raffelt, Albert

Rahner und Blondel

Dokument1.pdf (22.000 KB) (md5sum: 7f5ac2b4b9445f09686f8f683cece6b3)

Kurzfassung in Deutsch

Strukturähnlichkeiten zwischen dem philosophisch-theologischen Denken von Karl Rahner (1904-1984) und Maurice Blondel (1861-1949) sind schon früh bemerkt worden. Man hat sich aber zu schnell mit zurückhaltenden Äußerungen Rahners zu einer direkten Beeinflussung zufriedengegeben. Obwohl es unstreitig eine wichtige indirekte Blondel-Rezeption Rahners über die belgische-französische Jesuitenphilosophie (Pierre Rousselot, Joseph Maréchal) und über die nouvelle théologie gibt, lassen sich doch aus den Quellen auch direkte Kenntnisse Blondels nachweisen, deren Quellenwert Rahner selbst zum Teil allerdings nicht bewußt sein konnte, da wichtige Publikationen (hier: L'itinéraire philosophique de Maurice Blondel) früher nicht als originäre Schrift Blondels gelten konnten. Der Aufsatz sucht die verschiedenen Formen der Beeinflussung differenziert aufzuschlüsseln.


SWD-Schlagwörter: Rahner, Karl , Blondel, Maurice
Institut: Institut für Systematische Theologie
DDC-Sachgruppe: Religion
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Was den Glauben in Bewegung bringt / Hrsg. von Andreas R. Batlogg, Mariano Delgado und Roman A. Siebenrock. Freiburg : Herder, 2004, S. 17-33
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2004
Publikationsdatum: 07.02.2005
Indexliste