Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-2121
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/212/


Bührlen, Bernhard

Evaluationsforschung und Qualitätssicherung in der Personalkommunikativen AIDS-Prävention - Eine Meta-Evaluation

Evaluation research and quality assurance in personal AIDS-communication - a meta-evaluation

Dokument1.pdf (1.630 KB) (md5sum: 4d7f17fe1b6ebfe42738b3ce47825770)

Kurzfassung in Deutsch

Die 'Personalkommunikative AIDS-Aufklärung' der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist Teil der AIDS-Aufklärung in Deutschland. Die vorliegende Arbeit nimmt eine systematische Bewertung der Primärstudien, die bei der wissenschaftlichen Begleitung eingesetzten wurden, vor, ermittelt die methodisch am besten fundierten Ergebnisse zur Implementation und Wirksamkeit der Präventionsmaßnahmen und leitet daraus Hinweise für die Qualitätssicherung gemeindeorientierter Programme zur Gesundheitsförderung und Prävention ab. Empfehlungen für die Weiterentwicklung der AIDS-Prävention werden erschlossen.
Zur Bewertung der Primärstudien wurde eine Meta-Evaluation anhand des 'evaluation audit'-Verfahrens von Schwandt und Halpern (1988) vorgenommen.
Die Studie zeigt, dass wirksame Methoden der AIDS-Prävention vorliegen, ihre Übernahme in die allgemeine Praxis im Kontext der derzeitigen 'Normalisierung' der AIDS-Prävention jedoch ungeklärt ist. Eine Weiterführung der präventiven Anstrengungen mit verschiedenen Zugängen zu den Zielgruppen sowie strukturfördernden Maßnahmen ist auch in Zukunft unerlässlich. Die AIDS-Prävention sollte in eine umfassende Strategie der Gesundheitsförderung eingegliedert werden. Für die Evaluationsforschung und das Qualitätsmanagement in der AIDS-Prävention müssen akzeptierte Bewertungskriterien vereinbart und eingesetzt werden. Qualitätsfördernde Maßnahmen können bei ausreichender methodischer Qualität einen wesentlichen Beitrag zur Steuerung AIDS-präventiver Programme und damit zu deren Effektivität leisten.


Kurzfassung in Englisch

One part of the German AIDS prevention campaign was the 'Personal AIDS-Communication Campaign' of the German Federal Center for Health Education. It has been evaluated by the Psychological Institute, University of Freiburg i. Br., Germany, for more than eight years. The present study systematically assesses the primary studies carried out about the Personal AIDS-Communication Campaign, determines the methodologically best founded results concerning implementation and effectivity of the prevention measures and draws implications for the quality assurance of community oriented programs in health promotion and prevention. Recommendations for the further development of AIDS prevention are concluded.
The 'evaluation audit' procedure by Schwandt and Halpern (1988) was used to evaluate the 33 primary studies.
The study shows that effective methods of AIDS prevention exist, although in the context of the present 'normalization' of AIDS prevention their application in general practice is not assured. It is necessary to continue the preventive efforts using different approaches to the target groups as well as promoting preventive structures. AIDS prevention should be included in a comprehensive strategy of health promotion. For evaluation research and quality assurance in AIDS prevention, relevant and accepted sets of evaluation criteria have to be developed and implemented. When sufficient methodological quality is provided, procedures promoting the quality of AIDS preventive measures can significantly enhance the management and effectivity of such programs.


SWD-Schlagwörter: AIDS , Prävention , Evaluationsforschung
Freie Schlagwörter (deutsch): Meta-Evaluation
Freie Schlagwörter (englisch): AIDS , prevention , evaluation-research , meta-evaluation
CCS Klassifikation I.4.2 Comp
Institut: Psychologisches Institut
Fakultät: Philosophische Fakultät I (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Psychologie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Bengel, Jürgen (Prof. Dr. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.07.1998
Erstellungsjahr: 1998
Publikationsdatum: 20.07.2001
Indexliste