Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2385/


Bandur, Markus

Komponieren mit der Superformel

Composing with the Super Formula

Dokument1.pdf (4.910 KB) (md5sum: dbb9bcf6eedbbd522ee14e77f0587211)

Kurzfassung in Deutsch

Der Aufsatz behandelt die Kompositionstechniken, die Karlheinz Stockhausen in seinem Werk "Licht. Die sieben Tage der Woche" verwendet. Die Keimzelle der über 25 Stunden Musiktheater umfassenden Komposition ist eine sogenannte Superformel.


Kurzfassung in Englisch

Karlheinz Stockhausen's "Super Formula" is the nucleus for his Work "Licht". The article concentrates on the relationship between the basic short Formula and the final Composition and explains the compositional techniques.


SWD-Schlagwörter: Stockhausen, Karlheinz , Komposition , Komposition <Musik> , Komposition <Musik, Motiv> , Oper , Musiktheater , Serielle Musik
Institut: Musikwissenschaftliches Seminar
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Internationales Stockhausen-Symposium 1998 : Tagungsbericht / Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln. Hrsg. von Imke Misch ... Red.: Henning Moersen. Saarbrücken, 1998. S. 234-250
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1998
Publikationsdatum: 14.03.2006
Indexliste