Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-24514
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2451/


Köhler, Erich
Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Rieger, Dietmar (Hrsg.)

Vorlesungen zur Geschichte der französischen Literatur. - Band 5,1. Aufklärung I. - 2. Aufl.

Dokument1.pdf (1.851 KB) (md5sum: ea3a39c565b02406de3760c8f09b152a)

Kurzfassung in Deutsch

Die Vorlesungen behandeln die französische Literatur des 18. Jahrhunderts. Zu Beginn wird - nach einer biographischen Skizze - die Geschichtsschreibung und -theorie Voltaires behandelt (Siècle de Louis XIV, Essai sur les moeurs), sodann die Geschichts- und Staatsphilosophie D'Alemeberts, Turgots, Condorcets und der Physiokraten. Der folgende Abschnitt zur Erkenntnistheorie der Aufkärung wendet sich wieder Voltaire zu (Micromégas, Lettres anglaises zu Pascal, Theodizeeproblem), sodann den Aufklärungsphilosophen Condillac, Lamettrie, Holbach, Helvétius. Der größte Teil des Buchs ist dem Denken und Werk Diderots gewidmet, unterbrochen durch Kapitel über Crébillon fils und über die Erzählkunst im 18. Jh. vor dem Hintergrund der Aufklärungsphilosophie. Dem Band ist eine Bibliographie beigegeben.


SWD-Schlagwörter: Frankreich , Französisch , Literatur , Aufklärung , Geschichte 1680-1790
Institut: Romanisches Seminar
DDC-Sachgruppe: Französische und verwandte Literaturen
Dokumentart: Buch (Monographie)
Quelle: Stuttgart : Kohlhammer, 1984 - ISBN 3-17-008140-3
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 27.04.2006
Indexliste