Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-2497
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/249/


Schnettelker, Heinrich

Die Geschichte der Kautschukprothese

The history of the vulcanite denture

Dokument1.pdf (19.267 KB) (md5sum: 3aa6c76fdb174360ad4932a7c4c57c7a)

Kurzfassung in Deutsch

Seit jeher versuchten die Menschen, verlorene Zähne mit den ihnen jeweils zur Verfügung stehenden Mitteln und Materialien zu ersetzen. Durch die Entdeckung der Kautschukvulkanisation und seiner Adaptation durch Zahnärzte wurde es erstmals möglich, funktionstüchtigen Zahnersatz zu fertigen. Die ersten Prothesen waren zwar noch unvollkommen, zeigten aber, dass ein erhebliches Entwicklungspotential in diesem Material lag. Erhebliche Verbesserungen in der Verarbeitung durch Goodyear, Ninck, Mallet, und Putnam sorgten durch weitere Verbesserungen dafür, dass die Prothesenbasis aus Kautschuk alle anderen bis dahin verwanden Prothesenbasismaterialien ablöste. Wurden die ersten Prothesen noch aus den in der Industrie üblichen Kautschuksorten hergestellt, so setzte sich bald die Ansicht durch, dass für zahnmedizinische Zwecke spezielle Kautschukmischungen benötigt wurden. Grundlegende Arbeiten erfolgten 1865 durch Wildmann, der die heute noch gültige Zusammensetzung der Dentalkautschuke erforschte. Es gelang die Qualität des Ausgangsproduktes Kautschuk so zu verbessern und das Verfahren so zu überarbeiten, dass die Fertigung brauchbarer Prothesen zur Routine wurde. Problematisch blieb jedoch die Verankerung der Zähne in der Prothesenbasis, die Farbgestaltung der Zähne und der eigentliche Vulkanisationsprozeß. Im Laufe der Jahrzehnte wurden deshalb immer wieder Versuche unternommen, Kautschuk durch andere Werkstoffe abzulösen. Da diese noch unvollkommener waren als Kautschuk, blieb ihre Anwendung stets auf eine kurze Episode beschränkt. Erst durch die Entwicklung der Metmethylacrylate wurde Kautschuk nach fast einem Jahrhundert als Prothesenbasismaterial abgelöst.


SWD-Schlagwörter: Zahnmedizin , Geschichte , Prothese , Kautschuk
Freie Schlagwörter (deutsch): Zanmedizingeschichte , Kautschukprothese , Kautschuk , Herstellung
Freie Schlagwörter (englisch): Dentalhistory , rubber , Prothesis
PACS Klassifikation 39.30+w , 82.20.-w , 78.20.-e , 42.82.+b , 42.81.-i
Institut: Zahn-, Mund- und Kieferklinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Kappert, H. F. (Prof. Dr. rer. nat )
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 20.12.2000
Erstellungsjahr: 2001
Publikationsdatum: 26.09.2001
Indexliste