Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2515/


Sühl-Strohmenger, Wilfried

Literatur- und Informationsversorgung im dezentralen, funktional-einschichtigen Bibliothekssystem der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Dokument1.pdf (377 KB)

Kurzfassung in Deutsch

Das ehemals traditionell zweischichtige Freiburger Bibliothekssystem wird seit Ende der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nachhaltig reformiert. Marksteine dieser Entwicklung sind die Schaffung leistungsfähiger großer Fakultäts- bzw. Fachbereichsbibliotheken durch Zusammenlegung kleinerer bibliothekarischer Einheiten, Etatisierung des gesamten Bibliothekspersonals bei der Zentralbibliothek, Nachweis der Bestände sämtlicher dezentraler bibliothekarischer Einrichtungen im Online-Katalog und die enge Kooperation – über die Erwerbungsabstimmung hinaus – zwischen Fachreferenten und dezentralen Einrichtungen.
Vor dem Hintergrund des neuen Hochschulgesetzes für Baden-Württemberg, aber auch sich wandelnder Anforderungen an die (zunehmend elektronische) Literatur- und Informationsversorgung seitens Studium, Lehre und Forschung zahlt sich die langjährige Reformarbeit hinsichtlich eines koordinierten universitären Bibliothekssystems aus, zwingt indes auch zu weiteren Reformschritten. Angesichts der Streulage der Albert-Ludwigs-Universität steht die dezentrale Struktur des Bibliothekssystems dabei nicht zur Debatte, muss sich aber mit Blick auf veränderte Informationsinfrastrukturen in der Hochschule neuen Herausforderungen stellen.


SWD-Schlagwörter: Freiburg <Breisgau> / Universität , Bibliothekssystem
Institut: Universitätsbibliothek
DDC-Sachgruppe: Allgemeines, Wissenschaft
Dokumentart: Aufsatz
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 28.06.2006
Indexliste