Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-25396
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2539/


Secknus, Matthias

Perspektiven für die Verwendung von Nadelstarkholz in Sägewerken : unter besonderer Berücksichtigung von Potenzial- und Problemfeldern in der Beschaffung und Verarbeitung sowie Produktvermarktung

Perspectives for the use of large-dimensioned conifer logs in sawmills : in consideration of potentials and problems in the areas of procurement, production and product marketing

Dokument1.pdf (1.518 KB) (md5sum: 621be524e2159348066db033c20094c1)

Kurzfassung in Deutsch

Seit den 1980er Jahren sinkt die Nachfrage von Sägewerken nach starken Nadelrundholzdimensionen bei gleichzeitigem Anstieg der stehenden Holzvorräte mit starken Durchmesserbereichen im Wald. Bedeutende Gründe für diese Entwicklung sind u. a. Verbesserungen in der technologischen Verarbeitung von schwachen Nadelrundholzdimensionen und der daraus erzeugten Produkte. Eine Konsequenz dieser Entwicklung ist das gegenwärtige Stagnieren des Marktes für Produkte aus starken Nadelrundholzdimensionen.

Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, Perspektiven für die Verwendung von starken Nadelrundholzdimensionen in Sägewerken zu ermitteln. Besonders der gegenwärtige Zustand in den Unternehmensbereichen Beschaffung, Verarbeitung und Produktvermarktung wurde auf Problem- und Potenzialfelder hin analysiert, um potenzielle Optionen für die Verwendung des Rohstoffes sowie potenzielle Strategien für die Produktvermarktung formulieren zu können.

Zur konkreten inhaltlichen Planung von Unternehmenszielen werden in der vorliegenden Untersuchung theoretische Ansätze zur systematischen Kategorisierung und Konkretisierung von Zielen genutzt. Zur weiteren Ermittlung strategischer Ausrichtungsmöglichkeiten für Unternehmen dient die Produkt-Markt Matrix von Ansoff.

Informationen über die gegenwärtige Situation ausgewählter Sägewerke wurden durch leitfadengestützte Experteninterviews ermittelt. Es wurden insgesamt 45 Experten telefonisch und schriftlich befragt. Zur Auswertung der dokumentierten Befragungen wurde die qualitative Inhaltsanalyse angewendet. Die Daten wurden dann sowohl qualitativ als auch quantitativ analysiert.

Zur Präzisierung wurden die Befunde nach den verarbeiteten Nadelrundholzdi-mensionen differenziert und in zwei Sägewerksgruppen unterteilt. Die erste ausgeschiedene Sägewerksgruppe definiert und verarbeitet Nadelstarkholz gemäß der Definition, die dieser Untersuchung zugrunde liegt, d. h. Rundholzabschnitte mit einem Mindestzopfdurchmesser von 40 cm o. R. bei einer Standardlänge von 5 m bzw. Rundholzabschnitte mit einem Mindestmittendurchmesser von 45 cm o. R. bei anderen Längenvarianten. Die zweite Sägewerksgruppe definiert und verarbeitet überwiegend starkes Nadelrundholz mit anderen Dimensionen.

Die ermittelten Befunde zeigen Probleme in der fristgerechten Bereitstellung des Rohstoffes, der gelieferten Rundholzqualität, der preislichen Rundholzbewertung und bei der Wertschöpfung in den Sägewerken, die hautsächlich die Gattertechnologie nutzen (mit Einschnitt von nur mittelstarken Nadelrundholzdimensionen in langer Form). Potenziale wurden hinsichtlich der Rohstoffverwendung in der Aus-weitung der Bezugsquellen nach Bedarf (Berücksichtigung des Rundholzhandels) sowie in der Erweiterung der Produkt-Veredelungsmöglichkeiten über technisches Trocknen und Hobeln hinaus identifiziert. Bei der Vermarktung von Produkten aus starken Nadelrundholzdimensionen wurden weitere Potenzialfelder in Erweite-rungsmöglichkeiten der Absatzgebiete, in der Spezifizierung der gegenwärtig universalen Absatzwege, in zusätzlichen Einsatzmöglichkeiten von Erfolgsfaktoren über Qualität, Preis und Lieferbereitschaft hinaus und in Produktverbesserungsmöglichkeiten erkannt. Neue Erkenntnisse über "innovative" Produktentwicklungen aus starken Nadelrundholzdimensionen wurden nicht ermittelt.

Zur Ermittlung von Perspektiven der Verwendung von starken Nadelrundholzdimensionen und der daraus erzeugten Produkte gemäß der Zielsetzung wurde in Bezug auf die Funktionsbereiche der befragten Sägewerke eine systematische Ziel- und Strategieplanung durchgeführt. Demnach werden Chancen in der Bildung von Netzwerken, in der differenzierten Rohstoffbewertung und Produktveredelung, in der technologischen Anpassung der Produktion an Zieldimension und Qualität des zu verarbeitenden Nadelrundholzes, in der Spezifizierung der Informationsvermittlung und des Absatzes sowie im aktiven Schaffen von spezifischen Bedürfnissen für Produkte aus starken Nadelrundholzdimensionen gesehen.


Kurzfassung in Englisch

Since the 1980´s the sawmills' demand for large-dimensioned coniferous logs has been decreasing, while the supply of these logs has increased in the forests. Important reasons for this phenomenon include new developments in the technological processing of both small-dimensioned coniferous logs and of the resulting products. Consequently, the current market for products of large-dimensioned coniferous logs has been stagnating.

It is the objective of this thesis, therefore, to detect new perspectives for the use of large-dimensioned coniferous logs in sawmills. Special emphasis is given to the analysis of current problems and potentials in the companies, particularly in the areas of procurement, production and product marketing. In so doing, the aim is to propose both new options for the use of raw material and viable marketing strategies for end products.

To aid in the detailed planning of corporate goals, this thesis is based on theoretical concepts concerning the systematic categorization and concretization of corporate goals. To identify further options for the strategic adjustment of companies the product-market matrix of Ansoff is used.

The collection of information on the current situation of selected sawmills was facilitated by questionnaire-based interviews with experts. Altogether, 45 experts were interviewed by phone and by letter. The qualitative content analysis was used for the evaluation of the transcribed interviews. This data was then analysed both qualitatively and quantitatively.

In order to achieve more precise results, the findings have been differentiated according to the processed dimensions of coniferous logs and divided into two sawmill groups. The first selected sawmill group defines and processes big coniferous logs according to the definition on which this investigation is based, i.e. roundwood with a minimum diameter at the top-end of 40 cm without bark, cut to the standard length of 5 m or roundwood with a minimum diameter at the middle of 45 cm without bark by other variants of length. The second sawmill group defines and processes predominantly large coniferous roundwood with other dimensions.

The results of this study reveal problems relating to the on-time delivery of raw material, the quality of the logs delivered and the added value in sawmills with framesaw technology (with the processing of medium-dimensioned coniferous logs of long length). Potential for improvement was identified in the use of raw materials by expanding the log sources according to demand (i.e. taking the log trade into account) as well as in the refinement capacities. Concerning the product marketing of large-dimensioned logs, potential improvement can be achieved by expanding the distribution (export); by differentiating the current universal distribution channels; by using additional success-factors besides quality, price and on-time delivery; and by improving the products. Concerning "innovative" product devel-opment of large-dimensioned coniferous logs, no new insights have surfaced.

In order to identify perspectives in the use of large-dimensioned coniferous logs and their final products, this thesis undertook a systematic analysis of goals and strategies for the different departments in sawmills. Opportunities lie in the con-struction of networks, in the differentiated evaluation of raw material and product refinement, in adapting the processing to the desired dimension and quality of the processed logs, in specifying communication and marketing as well as in actively creating the need for products of large-dimensioned coniferous logs.


SWD-Schlagwörter: Sägewerk , Holzprodukt , Forstprodukt , Betriebsplanung
Freie Schlagwörter (deutsch): Nadelstarkholz , Beschaffung , Verarbeitung , Produktvermarktung
Freie Schlagwörter (englisch): Large-dimensioned conifer logs, supply , production , product-marketing
Institut: Inst. f. Forstbenutzung u. Forstliche Arbeitswiss.
Fakultät: Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften
DDC-Sachgruppe: Land- und Forstwirtschaft, Veterinärmedizin
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Becker, Gero (Prof. Dr. Dr. h.c.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 28.06.2006
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 21.07.2006
Indexliste