Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-26908
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2690/


Münk, Hans J.

Der Freiburger Moraltheologe Ferdinand Geminian Wanker (1758-1825) und Immanuel Kant : Historisch-vergleichende Studie unter Berücksichtigung weiteren Philosophisch-theologischen Gedankenguts der Spätaufklärung

Dokument1.pdf (7.794 KB) (md5sum: b74eb8fa55f1c68983b97a349dae8fc3)

Kurzfassung in Deutsch

Die Monografie über den Freiburger Moraltheologen Ferdinand Geminian Wanker (1758-1824) befasst sich mit einer frühen Vorform einer "autonomen Moral im christlichen Kontext", insofern sie schwerpunktmässig den umfassenden Einfluss der Ethikschriften Kants auf einen bedeutenden katholischen Theologen der Spätaufklärung herausarbeitet. Zugleich geht die Studie auch auf wichtige Ereignisse in der Universitäts- und Diözesangeschichte Freiburgs ein, weil ihr Protagonist nicht nur hohe Universitätsämter bekleidete, sondern auch erster Kandidat der grossherzoglich-badischen Regierung für das Amt des Erzbischofs der neu gegründeten Erzdiözese Freiburg war.


SWD-Schlagwörter: Wanker, Ferdinand Geminian , Moraltheologie
Institut: Institut für Systematische Theologie
DDC-Sachgruppe: Religion
Dokumentart: Buch (Monographie)
Quelle: Düsseldorf : Patmos-Verlag. 1985 (Moraltheologische Studien : Historische Abteilung ; 10) = Diss. theol. Freiburg 1983
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 09.11.2006
Indexliste