Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-28900
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/2890/


Schubert, Mark

In vitro und ad planta Studien zum Einsatz von Trichoderma-Arten für die Biologische Kontrolle Holz abbauender Pilze an Bäumen

In vitro and ad planta studies to establish the application of Trichoderma spp. for biological control of wood decay fungi in trees

Dokument1.pdf (12.499 KB) (md5sum: e1a44858948c35b7308c93023350b90d)

Kurzfassung in Deutsch

Vor dem Hintergrund bereits existierender Studien über die erfolgreiche Anwendung von Antagonisten zur Regulation phytopathogener Pilze, wurden in dieser Arbeit Untersuchungen zum Einsatz von Trichoderma-Arten für die biologische Kontrolle von Holz zersetzenden Pilzen an Bäumen durchgeführt. Ein in vitro-Screening zum antagonistischen Potenzial hatte zum Ziel, einen geeigneten und gegen die Holz abbauenden Pilze Ganoderma adspersum, Ganoderma lipsiense, Inonotus hispidus, Polyporus squamosus und Kretzschmaria deusta virulenten Trichoderma-Stamm zu selektieren. Dabei kamen unter anderem Dualkultur- und Interaktions-Tests an Holz sowie Studien zum Wachstum- und Sporenverhalten unter Berücksichtigung möglicher Einflussfaktoren zur Anwendung. Die Implementierung der Durchlicht-Hellfeld- und Rasterelektronenmikroskopie erlaubte eine genaue Beobachtung der Interaktionen zwischen Antagonist und Pathogen. Ferner wurde der Effekt von Trichoderma spp. auf den Holzabbau und die Fäuledynamik der Holz zerstörenden Pilze mittels Gewichtsverlustmessungen sowie histologischen Studien analysiert.
Ergänzend wurden ad planta Studien an verschiedenen Standorten und Bäumen durchgeführt. Im Focus dieser künstlichen Inokulationsversuche stand zum einen die Formulierung eines Verfahrens, das den Antagonisten optimal auf dem Substrat etabliert, und zum anderen sollte die Persistenz sowie die protektive Wirkung bonitiert werden. Hierbei wurden für das Monitoring des Antagonisten in regelmäßigen Abständen standardisierte Re-Isolationen unter Berücksichtigung der Faktoren Entnahmeort, Exposition und Baumart vorgenommen. Die Identifikation der dabei gewonnenen Isolate erfolgte einerseits nach der konventionellen auf makro- und mikromorphologischen Merkmalen basierenden Methode und andererseits mit diversen molekularbiologischen Verfahren. Mit Hilfe der Diversitäts-Indices war es zudem möglich, eine sinnvolle Interpretation und Charakterisierung der isolierten Pilzpopulationen, der Diversität sowie Sukzession vorzunehmen.


Kurzfassung in Englisch

The investigations were carried out to establish the application of Trichoderma spp. for biological control of wood decay fungi in trees. The objective of the studies was to select a suitable antagonistic Trichoderma strain against the wood decay fungi Ganoderma adspersum, Ganoderma lipsiense, Inonotus hispidus, Polyporus squamosus and Kretzschmaria deusta by in vitro-screening. For this purpose dual culture and interaction tests in wood as well as investigations on fungal growth and germination behaviour of conidia under different conditions were performed. Application of the light- and scanning electron microscopy allowed a precise observation of the interactions between the antagonistic strains and the selected decay fungi. In addition, the effect of Trichoderma spp. on the wood degradation and the behavioral patterns of the wood decay fungi were analyzed by means of wood weight loss measurements as well as histological studies. Ad planta field trials were carried out in different locations and hosts. The emphasis of the artificial inoculation tests was to develop and optimize a process which allows colonization of the wood substrate by the antagonist, its survival rate and its antagonistic (preventive) effect. For monitoring of the latter standardized re-isolations were carried out at regular intervals taking factors e.g. site, exposition and tree species into account. Identification of the obtained isolates was undertaken both with conventional methods based on macro- and micromorphological features and with various molecular-biological methods. Interpretation and characterization of the isolated fungal populations such as diversity and succession were analyzed with the help of diversity indices.


SWD-Schlagwörter: Trichoderma atroviride
Freie Schlagwörter (deutsch): Biologische Kontrolle, Antagonismus, Basidiomyceten, Trichoderma, Holz zersetzende Pilze, Mycoparasitismus
Freie Schlagwörter (englisch): biological control, antagonism, basidiomycetes, wood decay fungi, mycoparasitism
Institut: Institut für Forstbotanik und Baumphysiologie
Fakultät: Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften
DDC-Sachgruppe: Land- und Forstwirtschaft, Veterinärmedizin
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Fink, Siegfried (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 02.02.2007
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 22.02.2007
Indexliste