Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-30562
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/3056/


Nastke, Andreas

Freiheit bei David Hume - eine Betrachtung im Kontext natürlicher Glaubensinhalte

Humes liberty - an examination within the natural belief context

Dokument1.pdf (888 KB) (md5sum: 33eb0229dd8f5704ae2a28ed813d95c6)

Kurzfassung in Deutsch

David Humes Freiheitsbegriff geht über die Unterscheidung von Handlungs- und Willensfreiheit hinaus. Freiheit in ihrer funktionalen Dimension wird garantiert durch den Glauben an eine solche Freiheit und ist notwendig.Sie ist in gleicher Weise zu betrachten, wie der Glaube an Kausalität, die Aussenwelt und das Ich.


Kurzfassung in Englisch

Humes concept of liberty extends the classical dihairesis of the freedom of will and the freedom of action. Liberty as a concept has a very functional character and should be treated on the same level with the belief concerning causality, external objects and the self.


SWD-Schlagwörter: Freiheit , Hume , David
Freie Schlagwörter (deutsch): Natürlicher Glaube ,
Freie Schlagwörter (englisch): natural belief
Institut: Philosophisches Seminar
Fakultät: Philosophische Fakultät
DDC-Sachgruppe: Philosophie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Gander, Hans-Helmuth (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.02.2007
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 13.06.2007
Indexliste