Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-3168
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/316/


Schemann, Michael

Werkstätten und Steinmetzen einer Gruppe spätantiker Sarkophage

Workshops and sculptors of a group of early Christian sarcophagi

Dokument1.pdf (18.149 KB) (Textteil) (md5sum: 1a7cccd253973325def5fd859b21f41a)
Dokument2.pdf (8.140 KB) (Tafelteil) (md5sum: 8a05710afe6633bfc3aad4b71746f3d5)

Kurzfassung in Deutsch

Die vorliegende Arbeit geht der Frage der Werkstätten und Steinmetzen einer Gruppe vorwiegend frühchristlicher Sarkophage aus dem 3. Viertel des 4. Jahrhunderts nach, die bestimmte formale Kriterien aufweist. Mit Hilfe von zum Teil sehr charakteristischen Merkmalkomplexen bei Augen, Frisuren und Sandalen, ist es möglich, zwei Werkstätten zu ermitteln, in denen drei bzw. vier Steinmetzen gearbeitet haben. Somit ist die gelegentlich in der Literatur geäußerte Auffassung, es habe nur eine in großen Serien fertigende Werkstatt gegeben, nicht haltbar.


SWD-Schlagwörter: Christliche Archäologie , Sarkophag/Plastik , Werkstatt , Steinmetz
Institut: Institut für Biblische und Historische Theologie
Fakultät: Theologische Fakultät (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Religion
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Feld, Prof. Dr. Otto
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 02.07.1999
Erstellungsjahr: 2002
Publikationsdatum: 29.01.2002
Indexliste