Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-3312
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/331/


Haaga, Ute Stefani

UVB vermittelte DNA-Schäden und Immunsuppression in humanen dendritischen Zellen

Low-dose UVB radiation induced suppression of dendritic cell antigen presenting function is not related to cyclobutane pyrimidine dimer (CPD) formation

Dokument1.pdf (1.518 KB) (md5sum: 525509e70434942c21a262d67cb46c2d)

Kurzfassung in Deutsch

Es gibt Hinweise, daß die durch UVB-Strahlung beeinflusste Funktion von antigenpräsentierenden Zellen (APZ), d.h. LZ in der Haut, mit UVB induzierten DNA-Schäden in Zusammenhang stehen.
In dieser Arbeit sollte geklärt werden, ob die durch UVB-Strahlung induzierte Hemmung der antigenpräsentierenden Funktion von in vitro aus dem Blut generierten humanen dendritischen Zellen (hDZ) mit DNA-Schäden in Form von Cyclobutandimeren (CPD) in Beziehung steht.
Die Hemmung der antigenpräsentierende Funktion von hDZ zeigte sich in einer dosisabhängigen Reduktion ihrer Fähigkeit allogene T-Zellen in einer MLR zur Proliferation zu stimulieren. Mit Hilfe eines CPD-spezifischen DNA-ELISA gezeigt werden, daß UVB-Strahlung in denselben Dosen, die auch zum Funktionsverlust führen CPD in hDZ induziert. Die UVB-induzierte Bildung von CPD konnte durch die Behandlung mit Photosomen (Photolyase von Anacystis nidulans verpackt in Liposomen) und photoreaktivierendem Licht wieder repariert werden. Die Reparatur der CPD führte jedoch nicht zu einer Wiederherstellung der allostimulatorischen Funktion der hDZ.
In einem weiteren Ansatz wurde der Einfluß von DNA-Schädigungsprodukten auf die Funktion von hDZ in Form von synthetischen Thymidindinukleotiden (pTpT) untersucht, die DNA-Schäden simulieren können. In hDZ führte die Behandlung mit pTpT jedoch nicht zu einer Veränderung der Oberflächenmoleküle oder der allostimulatorischen Funktion. Auch auf die Proliferation im [3H]-Thymidinassay von direkt mit anti-CD3 und anti-CD28 Antikörpern stimulierte hTZ hatte die Behandlung mit pTpT keinen Einfluß. Auch die Untersuchung des Zellzyklus, der Zellzahl und der IL-2-Sekretion zeigten keine pTpT spezifischen Effekte.
Diese Ergebnisse deuten darauf hin, daß der immunsuppressive Effekt von UVB auf aus peripherem Blut gewonnenen hDZ nicht durch UVB induzierte CPD-DNA-Schäden vermittelt wird


Kurzfassung in Englisch

Recent studies in mice have linked UVB radiation (UVBR) induced suppression of cutaneous antigen presenting cell (APC) function to UVBR produced DNA damage. The aim of this study was to determine whether the low-dose UVBR induced suppression of the APC function of highly purified blood derived human dendritic cells (DC) is related to DNA damage, particularly CPD formation using a CPD specific ELISA, UVBR was shown to dose-dependently (50- 200 J/m2) induce CPD in DC. Such dimer formation could be reversed by treatment of UVB.DC with a liposome preparation containing photolyase from Anacystis nidulans (PhotosomesTM) plus photoreactivating light (PRL). By contrast, PhotosomesTM or PRL had no effect when used alone. The same doses of UVBR shown to induce CPD also suppressed the capacity of DC to stimulate the proliferation of resting alloreactive T cells in a MLR. Importantly, PhotosomesTM plus PRL did not restore the allostimulatory capacity of UVB irradiated DC. As yet another approach to investigate the role of CPD on DC APC function we employed synthetic thymidine dinucleotides (pTpT), previously shown to mimic some UVB induced changes in melanocytes and keratinocytes. However, pTpT did not affect the immune phenotype, cytokine secretion or allostimulatory function of DC. Moreover, pTpT did not affect the proliferative capacity, cell cycle or cytokine secretion of aCD3 + aCD28 activated human T-cells. In summary these experiments using highly purified human DC indicate that the UVBR-induced CPD formation and the suppression of their APC function are not directly related.


SWD-Schlagwörter: Immunsuppression , Dendritische Zelle , Antigenpräsentation , Ultraviolett B , Photoreaktivierung , DNA-Schädigung , Deoxyribopyrimidin- Photolyase
Freie Schlagwörter (englisch): dendritic cell , antigen presenting function , immunosuppression , UVB radiation , DNA-damage , photoreactivation
Institut: Univ.-Hautklinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Simon, Jan C. Prof.
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.08.2001
Erstellungsjahr: 2001
Publikationsdatum: 13.02.2002
Indexliste