Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-4093
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/409/


Romacker, Martin

Ebenen der Semantikintegration im Textverstehenssystem SynDiKATe

Dokument1.pdf (4.089 KB) (md5sum: 6980e8ccddb8251cda969c3f6667f82c)

Kurzfassung in Deutsch

Die Arbeit befaßt sich mit dem Problem der semantischen Interpretation im Rahmen eines an der Universität Freiburg (Computerlinguistik) implementierten Textverstehenssystems. Im Zuge der semantischen Interpretation werden heterogene Wissensebenen integriert. Syntaktische Beschreibungen liegen in Form von sogenannten Dependenzgraphen vor. Die semantische Interpretation bildet wohldefinierte Teilstrukturen dieser Dependenzgraphen in eine Textwissensbasis ab. Unterstützt wird der Interpretationsprozeß durch umfangreiches Welt- und Domänenwissen, das mithilfe terminologischer Logik modelliert ist.

Die Anwendungsgebiete des Textverstehenssystem sind Texte aus Computerzeitschriften sowie medizinische Befundberichte zu gastro-intestinalen Erkrankungen. Die Leistungsfähigkeit des gewählten Ansatzes, der mit sehr wenig Regeln auskommt, wird in einer umfangreichen empirischen Studie überprüft. Die gewonnen Ergebnisse belegen die Stärken wie auch die Grenzen dieses Ansatzes.


SWD-Schlagwörter: Computerlinguistik , Semantik , Wissensrepräsentation , Ontologie
Freie Schlagwörter (deutsch): Semantische Interpretation , Textverstehenssystem , automatische Wissensextraktion
Institut: Dt. Sem. 1 Inst. f. Deutsche Sprache u. Ält. Lit.
Fakultät: Philosophische Fakultät III (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Sprachwissenschaft
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Hahn, Udo (Prof.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 05.02.2001
Erstellungsjahr: 2000
Publikationsdatum: 15.05.2002
Indexliste