Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-52753
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/5275/


Graf, Klaus

Genealogisches Herkommen bei Konrad von Würzburg und im 'Friedrich von Schwaben'

Dokument1.pdf (1.723 KB) (md5sum: f7fb3248c865e7511f869697c6264631)

Kurzfassung in Deutsch

Es wird der "Schwanritter" von Konrad von Würzburg mit dem im 14./15. Jahrhundert entstandenen Minne- und Aventiure-Roman "Friedrich von Schwaben" unter dem Gesichtspunkt der Präsentation der Genealogie der jeweiligen Protagonisten verglichen. Während es bei Konrad um die Grafenhäuser Geldern, Kleve und Rieneck geht, wird hinsichtlich des Friedrich von Schwaben die These vertreten, dass in Ermangelung einer Herzogsdynastie das symbolische Kapital des Herzogsherkommens dem schwäbischen Adel des 14. Jahrhunderts zugutekommt.


SWD-Schlagwörter: Konrad <von Würzburg> / Der Schwanritter , Konrad <von Würzburg> , Friedrich von Schwaben , Genealogie
Freie Schlagwörter (deutsch): Herkommen
Institut: Historisches Seminar
DDC-Sachgruppe: Geschichte
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 5 (1988/1989), S. 285-295
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1988
Publikationsdatum: 12.06.2008
Bemerkung: Scan mit OCR.
Indexliste