Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-54512
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/5451/


Graf, Klaus

Bischof Heinrich III. von Schönegg und Schwäbisch Gmünd

Dokument1.pdf (1.664 KB) (md5sum: 227cdc2d8c0a7d7359fd8b2c24ceeae7)

Kurzfassung in Deutsch

1337 bis 1348 war Heinrich von Schönegg Bischof von Augsburg. Danach zog er sich anscheinend nach Schwäbisch Gmünd zurück, wo er um den 20. Dezember 1368 starb und in der Stadtpfarrkirche begraben wurde. Die Miszelle stellt die Schwäbisch Gmünder und Augsburger Überlieferungen zu Todesdatum und Grabstelle vor.


SWD-Schlagwörter: Augsburg , Schwäbisch Gmünd , Schwäbisch Gmünd / Heiligkreuzkirche
Institut: Historisches Seminar
DDC-Sachgruppe: Geschichte
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e.V. 15 (1981), S. 216-220
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1981
Publikationsdatum: 09.07.2008
Bemerkung: PDF mit leicht korrigierter OCR.
Indexliste