Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-5549
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/554/


Berger, Christian

„Pour doulz regard…' : ein neu entdecktes Handschriftenblatt mit französischen Chansons aus dem Anfang des 15. Jahrhunderts

Dokument1.pdf (840 KB) (md5sum: 8060d9cd7cb4b9e2145b4d7dfdfc72c5)

Kurzfassung in Deutsch

Ein kürzlich entdecktes Pergamentblatt, CH-Beb Fragm. 827, aus dem frühen 15. Jahrhundert, enthält die Unterstimme des Rondeaux Pour bel acueil von Matteo da Perugia, das Rondeau Belle et bonne, und zwei bislang unbekannte französische Chansons – Pour doulz regard und Mon bien, m’amour. Konkordanzen mit anderen morditalienischen Manuskripten, darunter F-Pn nouv.acq.fr.4917, und musikalische Eigenschaften wie Modalität und Phrasenstruktur, vor allem aber das Verhältnis von Melodiebildung und Kontrapunkt, legen eine Herkunft aus Pavia nahe, das in der ersten Dekade des 15. Jahrhunderts der Sitz des Mailänder Herzogs Giovanni Maria Visconti war.


Kurzfassung in Englisch

A newly discovered parchment sheet, CH-Beb Fragm. 827, from the early 15th c., contains the lower voices of a rondeau Pour bel acueil by Matteo da Perugia, the rondeau Belle et bonne, and two previously unknown French songs – Pour doulz regard and Mon bien, m’amour. Concordances to other North-Italian MSS – including F-Pn nouv.acq.fr.4917 – and characteristics of the music, such as modality and structuring of set phrases, suggest the provenance to be Pavia, the seat of the Milanese Duke Giovanni Maria Visconti in the first decade of te 15th c.


SWD-Schlagwörter: Frankreich , Chanson , Geschichte 1400-1500
Institut: Musikwissenschaftliches Seminar
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Archiv für Musikwissenschaft 51 (1994), S. 51-77
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1994
Publikationsdatum: 25.10.2002
Indexliste