Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-57672
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/5767/


Treumann, Cyrus Johannes Georg

Psychosoziale Kompetenzen von Ärzten : eine empirische Studie zu den Erfahrungen von Rheuma-Patienten

Psychosocial competences of physicians : an empirical study of the experiences of rheumatic patients

Dokument1.pdf (1.030 KB) (md5sum: 4496640110c744c687d3108d7d561458)

Kurzfassung in Deutsch

Im Rahmen eines Drittmittelprojektes zur Untersuchung der Wirkungen von Angeboten zur gesundheitsbezogenen Selbsthilfe ergab sich die Möglichkeit zur Durchführung einer Fragebogenerhebung bei Rheuma-Patienten der Rheuma-Liga Baden-Württemberg. In diesem Zusammenhang wurde eine empirische Untersuchung zur Beschreibung der Erwartungen und Erfahrungen von Patienten bezogen auf die »psychosozialen Kompetenzen« der sie behandelnden Ärzte durchgeführt.

Grundlegend war eine systematische Auswertung der wissenschaftlichen Literatur, die zeigte, dass den »psychosozialen Kompetenzen von Ärzten« eine große Bedeutung zugemessen wird. Weiterhin wurde festgestellt, dass zum Zeitpunkt der Literaturauswertung keine empirische Studie vorlag, die sich gezielt mit diesem Thema befasst hatte. Es wurde deshalb ein Modell zur Beschreibung der »psychosozialen Kompetenzen von Ärzten« entwickelt und darauf bezogen wurden Fragestellungen für eine empirische Untersuchung formuliert. Durch Operationalisierung wurde ein Fragebogen entwickelt, der nach einem Pretest (12 Patienten) bei einer Stichprobe von 299 Rheuma-Patienten angewandt wurde.

Die Auswertung der Ergebnisse zeigte grundsätzlich eine hohe Zufriedenheit der befragten Rheuma-Patienten mit ihren behandelnden Ärzten. Zudem bewerteten die befragten Rheuma-Patienten ihre behandelnden Ärzte insgesamt sehr positiv und bescheinigten ihnen damit hohe »psychosoziale Kompetenzen«. Die korrelationsstatistischen Auswertungen erbrachten jedoch keine signifikanten Resultate.

Insgesamt ist zu berücksichtigen, dass es sich bei der Stichprobe einerseits um chronisch Kranke handelte mit einem besonderen Krankheitsbild und andererseits um Patienten, die im Rahmen der Rheuma-Liga an Angeboten zur gesundheitsbezogenen Selbsthilfe teilgenommen haben. Es ist somit davon auszugehen, dass die Patienten im Laufe ihrer Krankheitskarriere die Ärzte gefunden haben, die ihren Erwartungen entsprachen.

Die vorliegende Untersuchung belegt und unterstreicht die Wichtigkeit der »psychosozialen Kompetenzen von Ärzten« in der Arzt-Patient-Beziehung.


Kurzfassung in Englisch

As part of an externally funded project to investigate the impact of the provision of health related self-help, the possibility arose to conduct a survey employing questionnaires of rheumatic patients of Rheuma-Liga Baden-Württemberg. In this context, an empirical study was carried out to describe the expectations and experiences of patients in relation to the 'psychosocial competences' of their treating physicians.
This was based on a systematic evaluation of scientific literature, which showed that the 'psychosocial competences of physicians' are of considerable importance. Furthermore, on researching literature it was revealed that there was at this time no emperical study dealing with this theme exactly. Therefore, a model was developed to describe the 'psychosocial competences of physicians', on the basis of which questions were formulated for an empirical inquiry. Employing operationalisation, a questionnaire was developed which, after a pretest (12 patients), was applied to a sample group of 299 rheumatic patients.
An evaluation of the results showed that the interviewed rheumatic patients were basically extremely satisfied with their treating physicians. Moreover, the respondants rated their treating physicians in general very positively and attested to their having a high level of 'psychosocial competences'. However, the correlation statistical evaluation showed no significant results.
Altogether it is important to take into consideration the fact that the sample test concerns on the one hand chronically ill patients with a specific clinical picture who, and on the other hand, have participated in health related self-help provided by the Rheuma-Liga. It can therefore be assumed that these patients have found in the process of their illness the physicians that meet their expectations.
This study aims to substantiate and underline the importance of the 'psychosocial competences of physicians' in the physician-patient-relationship.


SWD-Schlagwörter: Psychosoziale Versorgung , Helfender Beruf , Soziales Handeln , Psychosoziale Medizin , Psychosoziale Fähigkeit , Psychosoziale Situation
Freie Schlagwörter (deutsch): Psychosozial , emotional , Kompetenzen , Intelligenz , Ärzte
Freie Schlagwörter (englisch): Psychosocial, emotional intelligence , competences , physicians , soft skills
Institut: Medizinische Soziologie
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Troschke, Jürgen Freiherr von (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.06.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 12.09.2008
Indexliste