Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-6086
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/608/


Hagmann, Peter

Das Welte-Mignon-Klavier, die Welte-Philharmonie-Orgel und die Anfänge der Reproduktion von Musik

Dokument1.pdf (2.083 KB) (md5sum: 836fc1096e05d53f54baf82b57bef73c)

Kurzfassung in Deutsch

Die Arbeit behandelt die Firmengeschichte der Freiburger Musikinstrumentenbau-Firma M. Welte & Söhne. Die unter dem Namen 'Welte-Mignon' vertriebenen Reproduktionspianos werden hinsichtlich des Aufnahme- und Wiedergabeverfahrens dargestellt. Ein eigenes Kapitel ist der Welte-Philharmonie-Orgel gewidmet, die das am Welte-Mignon-Klavier entwickelte Reproduktionsprinzip auf die Orgel übertrug. Die Arbeit widmet sich auch der Frage nach der Ästhetik, die dem Reproduktionsverfahren zugrundeliegt und ordnet die Reproduktionsinstrumente in ihren historischen Kontext ein.


SWD-Schlagwörter: Welte-Mignon-Reproduktionspiano , Welte-Philharmonieorgel , Pianola , M. Welte & Söhne
Freie Schlagwörter (englisch): Player piano
Institut: Universitätsbibliothek
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Buch (Monographie)
Quelle: 1. Auflage 1984
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1984
Publikationsdatum: 08.01.2003
Indexliste