Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-6559
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/655/


Laut, Jens Peter

Die Uigurismen im Tarama Dergisi (1934)

The Uigurisms in the Tarama Dergisi (1934)

Dokument1.pdf (302 KB) (md5sum: b7aa15864780b6ecc38e823f08fb15a9)

Kurzfassung in Deutsch

Das wichtigste Anliegen der Sprachreformer in der Türkei war und ist die Ersetzung von Fremdwörtern durch 'genuin-türkische' Lexeme. In den 30er Jahren galt das besondere Augenmerk dem mittlerweile offiziell verpönten arabisch-persischen Wortschatz im Türkischen, und man bemühte sich, aus allen möglichen Türksprachen dafür Ersetzungen zu finden. Das berühmt-berüchtigte 'Wörterbuch der Exzerpte' (Tarama Dergisi)aus dem Jahre 1934 stellt den Höhepunkt der puristischen Strömungen dar, und im Zuge der seinerzeitigen 'Zentralasien-Euphorie' galt dabei dem Wortschatz der vorislamischen Uiguren eine besondere Wertschätzung. Unter anderem wurden also ca. 1800 Uigurismen als Ersetzungen für das 'islamische Wortgut' ausgewählt, aber es zeigte sich bald, daß diese Uigurismen für die Türkeitürken wenig transparent waren und auf nur geringe Akzeptanz stießen. In Konsequenz wurde im 'Taschenführer' (Cep Kilavuzu, 1935), einem ggü. dem Tarama Dergisi radikal gekürzten Wörterbuch, nur noch eine ganz geringe Zahl (ca. 50) an uigurischen Substituenten geboten. Im Aufsatz werden, nach einer Einführung in die türkische Sprachreform, alle Uigurismen des Tarama Dergisi in einem Wörterverzeichnis vorgestellt.


SWD-Schlagwörter: Sprachreform , Türkei , Türkisch , Uigurisch , Geschichte 1934
Freie Schlagwörter (deutsch): Tarama Dergisi
Freie Schlagwörter (englisch): Language Reform , Turkey , Turkish , Tarama Dergisi
Institut: Orientalisches Seminar
DDC-Sachgruppe: Andere Sprachen
Dokumentart: Aufsatz
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1998
Publikationsdatum: 24.02.2003
Indexliste