Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-69921
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/6992/


Schößler, Daniel

Analatresie - Funktionelle Ergebnisse und psychosoziale Belastung

Anorectal malformations - functional outcome and psychosocial burden

Dokument1.pdf (1.195 KB) (md5sum: 82841633c2ec1226d2bb08e50d189c1a)

Kurzfassung in Deutsch

Von 53 Kindern, welche zwischen 1993 und 2003 geboren und aufgrund einer anorektalen Fehlbildung in der Chirurgischen Universitätsklinik behandelt wurden, erfolgte eine Datenaufarbeitung bezüglich der Höhe des Defektes, der Begleitfehlbildungen, der verwendeten Operationstechnik sowie der Komplikationen; alle Familien wurden angeschrieben und hinsichtlich der aktuellen Kontinenzfunktion sowie anderer Parameter befragt.

Von 29 Kindern konnte dieser Fragenbogen ausgewertet werden, von 24 bzw. 26 davon auch zwei weitere Fragebögen, welche sich zur Erfassung von Verhaltensauffälligkeiten (CBCL) bzw. der gesundheitsbezogenen Lebensqualität (KINDL-R) etabliert haben. 17 der 29 Kinder wurden im Rahmen eines Termins in der Kinderchirurgischen Sprechstunde untersucht sowie einer Analmanometrie unterzogen.

Die Ergebnisse zeigen bei elf Kindern eine gute, bei sieben eine mittlere sowie bei weiteren elf eine schlechte Kontinenzfunktion; letztere ist häufig Folge einer chronischen Obstipation.

Kinder mit hohen Defekten haben eine signifikant schlechtere Kontinenzfunktion als solche mit tiefen Defekten; Mädchen haben eine tendenziell bessere Funktion als Jungen.

Inkontinente Kinder haben einen signifikant höheren Total T Score des CBCL, entsprechend einem auffälligeren Verhalten, sowie tendenziell niedrigere Werte bezüglich der gesundheits-bezogenen Lebensqualität.

Er werden Vergleiche zu anderen publizierten Studien verschiedener Arbeitsgruppen durchgeführt, vier verschiedene quantitative Kontinenzscores innerhalb des Studienkollektivs verglichen sowie umfangreiche Reviews von Arbeiten zu Komplikationen, Sekundäreingriffen sowie konservativen Behandlungsmaßnahmen geschildert. Ein eigener Kontinenzscore wird vorgestellt und evaluiert.


Kurzfassung in Englisch

The charts of 53 children, born between 1993 and 2003 and treated in the section of pediatric surgery (surgical department of the university hospital freiburg), were reviewed and evaluated concerning the following aspects: height of the malformation, other malformations, the technique of operation and complications. All families were contacted by letter and asked concerning the actual continence and other parameters.

This questionnaire could be evaluated from 29 children, 26 and 24 of them also fulfilled two additional questionnaires which are already established for measuring psychosocial functioning (CBCL) and quality of life (KINDL-R), respectively. 17 of them had also anorectal manometry in the context of the pediatric surgery consultation.

Results show good outcome in eleven children, fair in seven and poor results in eleven children. Last-mentioned is mostly consequence of chronic constipation.

Children with a high anorectal malformation have significantly poorer continence function than those with low malformations. Girls tend to have a better function than boys. Those children with incontinence have a significantly higher total t score in CBCL and tend to a lower quality of life.

We discuss these results in extensive review with literature, comparing four different continence scores and present and evaluated a new continence score.


SWD-Schlagwörter: Atresia ani , Anorektale Missbildung , Lebensqualität , Anoplastik , Inkontinenz
Freie Schlagwörter (deutsch): PSARP , Psychosoziale Gesundheit
Freie Schlagwörter (englisch): anorectal malformation , quality of life , fecal incontinence , posterior sagittal anorectoplasty , imperforate anus
Institut: Chirurgische Univ.-Klinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Rückauer, Klaus-Dieter (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.07.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 02.12.2009
Indexliste