Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-73607
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/7360/


Küster, Konrad

Arp Schnitgers Jahr 1682 und die Folgen : Werkstattbildung, Eheprozess und Einweihungsmusik

Arp Schnitger's year 1682 : formation of his firm, legal proceedings about marriage, inauguration music for an organ

Dokument1.pdf (894 KB) (md5sum: 959263c7f3cc541b8f57844062e88cbc)

Kurzfassung in Deutsch

Arp Schnitger verlegte 1682 seine Orgelbauwerkstatt von Stade nach Hamburg, weil gegen ihn (nach einer nicht eingelösten Verlobung) ein Eheprozess eröffnet wurde. Die Arbeit mit selbstständig arbeitenden Gesellen, die in seinem Namen Aufträge ausführten, ermöglichte es ihm aber weiter, Aufträge im Raum Stade zu Ende zu führen. Nachdem er in Stade dennoch die Orgel in der Kirche der schwedischen Lokalregierung repariert hatte, wurde durch den Spieler des Instruments, Moritz Schlöpke, eine Einweihungsmusik komponiert ("Ich preise dich, Herr"). Wohl wegen der engen Regierungsbeziehungen blieb sie in der Düben samling in Uppsala (mit einem weiteren, völlig andersartigen Werk Schlöpkes) erhalten. Mit dieser Bestimmung handelt es sich um eine Komposition von herausragender historischer Bedeutung.


SWD-Schlagwörter: Orgelbau , Schnitger, Arp , Stade
Freie Schlagwörter (deutsch): Schlöpke, Moritz , Orgelweihe , Lübeck, Vincent , Düben samling
Institut: Musikwissenschaftliches Seminar
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Musik und Kirche 80 (2010), Heft 1, S. 32 - 36
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 25.03.2010
Indexliste