Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-7598
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/759/


Panther, Elisabeth

Einfluß von Nukleotiden und Nukleosiden auf humane dendritische Zellen

Influence of nucleotides and nucleosides on human dendritic cells

Dokument1.pdf (440 KB) (md5sum: e9b8b63bf46e09216ff59ef11108db2a)

Kurzfassung in Deutsch

Dendritische Zellen spielen als Antigen-präsentierende Zellen eine zentrale Rolle bei der Aufnahme und Präsentation von Antigenen sowie der anschließenden Vermittlung der T-Lymphozyten-Antwort. Hohe ATP- und Adenosinkonzentrationen in entzündetem Gewebe führten zu der Annahme, daß auch die Abbauprodukte des ATP, nämlich ADP, AMP und Adenosin, eine Rolle bei der Infiltration von dendritischen Zellen aus dem Blutstrom in die Peripherie spielen. Ich habe daher in dieser Arbeit die Wirkung dieser biologischen Nukleotide und Nukleoside auf unreifen und ausgereiften DCs sowie die Beteiligung und Charakterisierung der Purinorezeptoren untersucht.
Mittels RT-PCR gelang mir im Rahmen dieser Arbeit der Nachweis der P2Y-Rezeptorsubtypen P2Y1, P2Y4, P2Y6 und P2Y11 sowie der Adenosinrezeptorsubtypen A1, A2a und A3 auf unreifen DCs. Nach LPS-induzierter Ausreifung der Zellen wurde die mRNA der P2Y-Subtypen sowie die der A2a-Rezeptoren von den DCs exprimiert.
Weiter konnte gezeigt werden, daß ADP, AMP und Adenosin konzentrationsabhängig eine Mobilisation von intrazellulärem Kalzium bei unreifen, jedoch nicht bei ausgereiften DCs, verursachen. Diese Zellreaktion erfolgte im Falle von ADP über den P2Y1-Rezeptor, im Falle von Adenosin und wahrscheinlich auch von AMP über die A1- und A3-Rezeptoren. Darüber hinaus konnte nachgewiesen werden, das ADP, ADendritische Zellen spielen als Antigen-präsentierende Zellen eine zentrale Rolle bei der Aufnahme und Präsentation von Antigenen sowie der anschließenden Vermittlung der T-Lymphozyten-Antwort. Hohe ATP- und Adenosinkonzentrationen in entzündetem Gewebe führten zu der Annahme, daß auch die Abbauprodukte des ATP, nämlich ADP, AMP und Adenosin, eine Rolle bei der Infiltration von dendritischen Zellen aus dem Blutstrom in die Peripherie spielen. Mittels RT-PCR gelang in dieser Arbeit der Nachweis der P2Y-Rezeptorsubtypen P2Y1, P2Y4, P2Y6 und P2Y11 sowie der Adenosinrezeptorsubtypen A1, A2a und A3 auf unreifen DCs.


Kurzfassung in Englisch

Dendritic cells (DCs) are specialized antigen-presenting cells characterized by their ability to migrate into target sites, process antigens, and activate naive T cells. In this study, we analyzed the biological activity and intracellular signaling of adenosine by using reverse transcriptase-polymerase chain reaction assays to investigate mRNA expression of A(1), A(2a) and A(3) adenosine receptors in immature and mature human DCs. Functional experiments on adenosine stimulation showed chemotaxis, intracellular calcium transients, and actin
polymerization, but no activation of adenylate cyclase in immature DCs. Experiments with receptor isotype-selective agonists and antagonists as well as pertussis toxin revealed that chemotaxis, calcium transients, and actin polymerization were mediated via G(i-) or G(0-)protein-coupled A(1) and A(3) receptors. Maturation of DCs induced by lipopolysaccharide (LPS) resulted in down-regulation of A(1) and A(3) receptor mRNAs, although A(2a) receptor mRNA was still expressed. However, in LPS-differentiated DCs, adenosine and an A(2a) receptor agonist stimulated adenylate cyclase activity, enhanced intracellular cAMP levels, and inhibited interleukin 12 (IL-12) production. These effects could be completely prevented by pretreatment with A(2) receptor antagonist. These findings strongly suggest that adenosine has important but distinct biological effects in DCs activity as a chemotaxin for immature DCs and as a modulator of IL-12 production in mature DCs. These effects can be explained by differential expression of adenosine receptor subtypes.


SWD-Schlagwörter: Interleukin 12 , Calcium , Migration , Adenosin , ADP
Freie Schlagwörter (deutsch): DC , Calcium , cAMP , IL-12 , Adenosin
Freie Schlagwörter (englisch): DC , calcium , migration , IL-12 , adenosine
MSC Klassifikation
Institut: Univ.-Hautklinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Norgauer, Johannes, (Dr. med.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 30.01.2001
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 23.07.2003
Indexliste