Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-7694
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/769/


Schneider, Barbara

Mythos informeller Bergbau

Dokument1.pdf (309 KB) (md5sum: 33fb68768d1d42ed259c4d8b833a33eb)

Kurzfassung in Deutsch

Der Artikel bietet Auszüge und Zusammenfassungen der Dissertation 'In den Tiefen des Tropenwaldes - Eine politisch-ökologische Betrachtung des Gold- und Diamantenbergbaus im Südosten Venezuelas (SCHNEIDER 2002). Während in der Dissertation eine Vielzahl von in den Bergbau involvierten Akteuren sowie der Analyserahmen der Political Ecology selbst diskutiert werden, fokussiert der vorliegende Artikel die empirischen Ergebnisse der Untersuchungen des informellen Bergbaus. Dessen Wahrnehmung reduziert sich i.d.R. auf seine zerstörerischen Umwelteffekte sowie die geringe nationalökonomische Wertschöpfung. Mineros, die Akteure des informellen Bergbaus, gelten als Pioniere der Walderschließung und -zerstörung, die auf der Suche nach schnellem Reichtum staatliche Steuern umgehen und quecksilberverseuchte Inseln der Waldzerstörung hinterlassen. Ein differenzierterer Blick zeigt aber nicht nur die Heterogenität von Minero-Gesellschaften, sondern auch, dass sie sich weder auf waldzerstörerische Effekte noch ihre illegalen Tätigkeiten reduzieren lassen.
Zunächst wird gezeigt, dass informeller Bergbau nicht gleich informeller Bergbau ist, sondern dass es verschiedene Abbauformen mit sehr unterschiedlichen Umweltauswirkungen gibt. Sodann werden die Akteure des informellen Bergbaus in Venezuela und ihre sozialen Organisationsformen dargestellt. Schließlich werden der viel zitierte Traum vom El Dorado sowie die nationalökonomischen Effekte des informellen Bergbaus diskutiert. Quer zu allen Fragestellungen liegt das Bestreben, zu zeigen, dass die automatische Gleichsetzung informeller Bergbau gleich Umweltzerstörung ungerechtfertigt ist und die Bewertung des informellen Bergbaus zahlreichen Stereotypen unterliegt, die nicht nur gegebene soziale Organisationsformen und differierende Raumnutzungen, sondern vor allem mögliche Ansätze für eine Reduzierung der Umweltauswirkungen des informellen Bergbaus verdecken.


SWD-Schlagwörter: Bergbau , Venezuela , Tropischer Wald , Politische Ökologie , Geographie
Freie Schlagwörter (deutsch): Informeller Bergbau , Minero-Gesellschaften
Freie Schlagwörter (englisch): Informal mining , Minero communities , Venezuela , political ecology
Institut: Working Group Socio-Economics of Forest Use in The Tropics and Subtropics
DDC-Sachgruppe: Land- und Forstwirtschaft, Veterinärmedizin
Dokumentart: ResearchPaper
Schriftenreihe: SEFUT Working Paper
Band Nummer: 12
Quelle: http://www.sefut.uni-freiburg.de/pdf/WP_12.pdf
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2002
Publikationsdatum: 29.07.2003
Indexliste