Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-78244
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/7824/


Mühler, Grit

Five essays on early education and workplace training

Fünf Artikel zu vorschulischer Bildung und betrieblicher Weiterbildung

Dokument1.pdf (1.614 KB) (pdf/a Dokument) (md5sum: 8b02cfab9f92cf73a9c769f7945469e8)

Kurzfassung in Englisch

With its recently announced strategy "Europe 2020", the European Union picks up two major challenges: transforming the economy into a knowledge society with innovation as the main driver of economic growth and cohering a population whose workforce is shrinking and aging. Two benchmarks of this strategy explicitly target the periods before and after formal school education, namely early education and workplace training. As these two fields are characterized by voluntary educational decisions, understanding the educational choices of individuals is of major policy concern for the implementation of effective policies.

This dissertation includes five empirical papers. The first three papers concentrate on early education, with a special focus on center-based child care, since an adequate provision of child care is considered an important instrument to increase maternal labor force participation, to improve child development and to equalize educational opportunities. The first paper analyzes the German market for child care and assesses the consequences of mixed-market provision of child care for availability and quality. The second paper then estimates determinants of parental child care choice and particularly the impact of maternal working time. The third paper explores how early differences in age and development influence children's probability to be recommended for starting school and analyzes whether developmental gaps close by delaying school entry.

The fourth and fifth paper provide evidence on workplace training as it is the major source of adult education once schooling is completed. The fourth paper contributes to the literature on the individual returns to training by estimating the differences in returns between general training and firm-specific training. Finally the fifth paper uses corporate personnel records to analyze the gender gap in training participation and training duration over age.

This dissertation adds to the research in the fields of economics of education and personnel economics by analyzing determinants and returns of individual decisions in early childhood and throughout professional life. Since the five papers cover areas which are also subject to public investments and political reform efforts, the results contribute to improving efficiency and equality of educational outcomes.


Kurzfassung in Deutsch

Mit ihrer kürzlich vorgestellten Strategie "Europa 2020" treibt die Europäische Union zwei Entwicklungen weiter voran: den Umbau Europas zur Wissens- und Innovationsgesellschaft und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts einer Bevölkerung, deren Erwerbsbevölkerung schrumpft und altert. Zwei Ziele dieser Strategie sind auf die vorschulische Bildung und die berufliche Weiterbildung ausgerichtet, und damit auf Bildungsinvestitionen jenseits von Schule und Hochschule. Da Bildungsentscheidungen in beiden Bereichen freiwillig getroffen werden, leistet eine Analyse der zugrunde liegenden Anreizmechanismen einen wesentlichen Beitrag für die erfolgreiche Umsetzung der politischen Vorgaben.

Diese Dissertation besteht aus fünf eigenständigen, empirischen Arbeiten. Die ersten drei Papiere beinhalten Analysen zur vorschulischen Bildung, insbesondere in Kindertageseinrichtungen. Diese werden als ein Instrument gesehen, um sowohl Möglichkeiten der mütterlichen Erwerbstätigkeit als auch die frühe Förderung und Chancengerechtigkeit von Kindern zu verbessern. Das erste Papier vergleicht öffentliche und nicht-öffentliche Kindertageseinrichtungen hinsichtlich ihrer Betreuungsqualität sowie der Verfügbarkeit von Plätzen. Die zweite Arbeit analysiert die Faktoren, welche die Nutzung einer Kindertageseinrichtung beeinflussen und betrachtet insbesondere den Einfluss der mütterlichen Arbeitszeit auf die Inanspruchnahme. Das dritte Papier untersucht anschließend den Einfluss von frühen Alters- und Entwicklungsunterschieden auf die Schulempfehlung und ermittelt, wie sich eine Rückstellung auf die Kindesentwicklung auswirkt.

Die beiden weiteren Papiere konzentrieren sich auf den Bereich der betrieblichen Weiterbildung als umfangreichsten Bildungsbereich jenseits der formalen Erstausbildung. Das vierte Papier untersucht die Auswirkungen von allgemeinen und firmenspezifischen Weiterbildungsmaßnahmen auf die Löhne von Beschäftigten. Abschließend nutzt das fünfte Papier einen Unternehmensdatensatz, um die Unterschiede in der Teilnahme und Dauer von Weiterbildung zwischen Männern und Frauen im Altersverlauf zu analysieren.

Diese Dissertation ergänzt den aktuellen Stand der bildungs- und personalökonomischen Forschung, indem sie Determinanten und Erträge individueller Bildungsentscheidungen in der frühen Kindheit und im Berufsleben untersucht. Da sie sich auf zwei Bereiche konzentriert, die auch Gegenstand öffentlicher Investitionen und Reformen sind, tragen ihre Ergebnisse dazu bei, die Effizienz und Chancengerechtigkeit von Bildungsangeboten zu verbessern.


SWD-Schlagwörter: Empirische Wirtschaftsforschung , Bildungsökonomie , Kindertagesstätte , Lebenslanges Lernen
Freie Schlagwörter (deutsch): Personalökonomik , Mikroökonometrie
Freie Schlagwörter (englisch): empirical economics , economics of education , personnel economics , child care , lifelong learning , microeconometrics
Institut: Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung
Fakultät: Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Fitzenberger, Bernd (Prof. Ph.D)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 13.10.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 07.12.2010
Bemerkung: Copyright notice: Coneus, Katja, Kathrin Goeggel and Grit Muehler (2009), Maternal Employment and Child Care Decision, Oxford Economic Papers 61, 172-188, by permission of Oxford University Press. Muehler, Grit, Michael Beckmann und Bernd Schauenberg (2007), The Returns to Continuous Training in Germany: New Evidence from Propensity Score Matching Estimators, Review of Managerial Science 1(3), 209-235, with kind permission from Springer Science+Business Media. Article was originally published under http://www.springerlink.com/
Indexliste