Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-80303
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8030/


Graf, Klaus

Rezension von: Bernhard Stettler, Tschudi-Vademecum. Annäherungen an Aegidius Tschudi und sein „Chronicon Helveticum". Basel: Kommissionsverlag Krebs AG, 2001, 95 S., 16 Tafeln. Aegidius Tschudi und seine Zeit, hg. von Katharina Koller-Weiss und Christian Sieber. Basel: Verlag Krebs AG, 2002, 400 S., 41 Schwarzweißabbildungen, 16 Farbtafeln

Dokument1.pdf (4.983 KB) (md5sum: 20d5eed1eabe2cdc1e746f296093bf44)

Kurzfassung in Deutsch

Zitat aus der Besprechung: "Blickt man auf Nicht-Schweizer auf den in beiden Veröffentlichungen greifbaren Stand der Tschudi-Forschung, so verbindet sich mit dem Respekt vor den unbestreitbaren Leistungen der Wunsch, daß in Zukunft der „Vater der Schweizergeschichte" (so Beat Fidel Zurlauben 1760) zukünftig stärker in den Kontext der deutschsprachigen und europäischen Historiographie und Landesgeschichtsschreibung des 16. Jahrhunderts eingeordnet werden möge. Tschudis konservative Ordnungsvorstellungen, sein wiederholt laxer Umgang mit der historischen Wahrheit und den Quellen (Fälschung, Fiktion, Manipulation), seine antiquarischen und geographisch-kartographischen Forschungen - all das darf nicht in eidgenössischer Nabelschau abgehandelt werden."


SWD-Schlagwörter: Tschudi, Aegidius , Tschudi, Aegidius / Chronicon Helveticum
Freie Schlagwörter (englisch): Historiographiegeschichte
Institut: Historisches Seminar
DDC-Sachgruppe: Geschichte
Dokumentart: Aufsatz
Quelle: Wolfenbütteler Renaissance-Mitteilungen 27 (2003), S. 149-153
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 25.03.2011
Bemerkung: PDF mit unkorrigierter OCR.
Indexliste