Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-80547
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8054/


Zahneisen, Benjamin

Funktionelle Magnetresonanztomographie mit stark unterabgetasteten Trajektorien

Functional magnetic resonance imaging with undersampled trajectories

Dokument1.pdf (23.506 KB) (md5sum: 3ddbb7ed2147f96229f6b3a02a6ea6c9)

Kurzfassung in Deutsch

Als wichtiges Werkzeug bei der Untersuchung der Arbeitsweise des menschlichen Gehirns hat sich die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) unter Ausnutzung des BOLD-Effekts herausgestellt. Die Standardmethode zur Messung des BOLD-Effekts ist eine 2D-Mehrschichtabtastung (EPI) mit einer zeitliche Auflösung im Sekundenbereich. Soll die zeitliche Dynamik oder der zeitliche Versatz der BOLD-Antworten in verschiedenen Gehirnregionen untersucht werden, so ist die zeitliche Auflösung einer EPI-Sequenz nur bedingt ausreichend. Weiterhin kann das hochfrequente physiologische Rauschen nur mit entsprechender zeitlicher Auflösung direkt gemessen werden.
Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung, Optimierung und Anwendung von Methoden und Ausleseschemata (Trajektorien) für ultra schnelle funktionelle Kernspintomographie, die eine Volumenaufnahme des kompletten Gehirns in weniger als 100 ms erlauben.
Dies wird erreicht durch ein stark unterabgetastetes, effektives Ausleseschema des k-Raumes in Verbindung mit lokalisierten Sensitivätsbereichen einer Mehrkanalempfangsspule und einer regularisierten iterativen Bildrekonstruktion. Durch eine moderate Reduktion der räumlichen Auflösung (Faktor 1.5) kann eine sehr starke Verbesserung der zeitlichen Auflösung erreicht werden (Faktor 10-20).


Kurzfassung in Englisch

Aim of this work is the development of methods and trajectories for ultra fast functional MRI. The acquisition time is restricted to 100ms for a single 3D whole brain image. This can be achieved by strong undersampling of k-space in combination with localized receiver coil sensitivities and regularized image reconstruction. The method is applied to various functional imaging experiments.


SWD-Schlagwörter: Funktionelle NMR-Tomographie , Bildgebendes Verfahren
Freie Schlagwörter (deutsch): Trajektorien
Freie Schlagwörter (englisch): trajectory
Institut: Physikalisches Institut
Fakultät: Fakultät für Mathematik und Physik
DDC-Sachgruppe: Physik
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Hennig, Jürgen (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 11.04.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 19.04.2011
Indexliste