Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-80604
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8060/


Schmiedlin, René

Untersuchungen zu regulatorischen T-Zellen in der Immunpathogenese der Sarkoidose

Researchs on regulatory T cells in the immunopathogenesis of sarcoidosis

Dokument1.pdf (1.457 KB) (md5sum: b251fda8451bd9ad7cd596efddb7d2d5)

Kurzfassung in Deutsch

Miyara et al haben als erste den Zusammenhang zwischen der akuten Verlaufsform der Sarkoidose und einer hohen Anzahl der regulatorischen T- Zellen (Tregs) in der Bronchoalveolären Lavage (BAL) und dem Blut hergestellt.
Ausgehend von diesen Ergebnissen ist es das Ziel dieser Dissertation gewesen sowohl die Treg-Konzentration in der BAL und im Blut bei verschiedenen Verläufen der Sarkoidose und bei Normalpersonen mittels FACS als auch zusätzlich die spontane TNF-α Produktion der BAL-Zellen durch ELISA zu bestimmen.
In der vorgelegten Arbeit ist gezeigt worden, dass die Anzahl an Tregs bei Patienten mit chronisch aktiver Sarkoidose prozentual sowohl in der BAL als auch im Blut am niedrigsten gelegen ist, im Gegensatz zu Patienten mit einer Spontanremission, bei denen die höchsten Treg-Zahlen nachgewiesen worden sind. Im Vergleich zu Normalpersonen sind die Treg-Zahlen bei Patienten mit einer Spontanremission zwar tendentiell höher, der Unterschied ist jedoch nicht statistisch signifikant. Zudem zeigt die Arbeit, dass die gemessenen Tregs die Proliferation von Effektor T-Zellen dosisabhängig hemmen. Patienten mit chronisch aktiver Sarkoidose zeigen zusätzlich eine signifikant höhere pulmonale TNF-alpha Produktion als Patienten mit einer Spontanremission. Die TNF-alpha Produktion korreliert invers mit der Anzahl der BAL-Tregs.
Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass ein Anstieg der Tregs sowohl im betroffenen Organ als auch im Blut prognostisch günstig ist. Bei einem Mangel der Tregs in Kombination mit einer hohen TNF-alpha Produktion kommt es zu einer Progression der Sarkoidose. Ziel einer medikamentösen Therapie muss es daher sein das immunologische Gleichgewicht in Richtung der regulatorischen T-Zellen zu verändern. Die Therapie mit Anti-TNF-alpha Antikörper oder die Behandlung mit synthetisch hergestelltem vasoaktivem intestinalem Peptid (VIP) haben sich in dieser Hinsicht schon als vielversprechend erwiesen und sind nun aufgrund der vorliegenden Ergebnisse dieser Dissertation auch immunpathogenetisch begründet.


Kurzfassung in Englisch

Miyara et al first established the connection between acute presentation of sarcoidosis and a high number of regulatory T cells (Tregs) in both bronchoalveolar lavage (BAL) and peripheral blood.
Based on this results, it was the aim of this dissertation to measure both the concentration of Tregs in BAL and blood in different presentations of sarcoidosis and in healthy controls using FACS and the spontaneous production of TNF-alpha in BAL cells using ELISA.
In presented work, it was shown that in patients with chronic active sarcoidosis the number of Tregs was the lowest in both BAL and blood in contrast to patients with spontaneous remission who had the highest numbers of Tregs. Compared to healthy controls, the number of Tregs in patients with spontaneous remission was higher, but the difference was not statistically significant. Moreover, the dissertation showed that the measured Tregs inhibited the proliferation of effector T cells dose-dependent. Patients with chronic active sarcoidosis showed a significant higher pulmonary production of TNF-alpha than patients with spontaneous remission. The production of TNF-alpha correlated inverse with the number of Tregs in BAL.
According to the results of this dissertation, you can conclude that an amplification of Tregs in both affected organs and blood is prognostic beneficial. A lack of Tregs in combination with a high production of TNF-alpha results in progression of sarcoidosis. Therefore, it should be the aim of a medicinal therapy to alter the immunological balance in aid of Tregs. In this respect, the therapy with anti TNF-alpha antibodies or with synthetically compounded vasoactive intestinal peptide (VIP) proved successful and are immunopathogenetic founded based on the results of this dissertation now.


SWD-Schlagwörter: Sarkoidose , Tumor-Nekrose-Faktor <alpha> , FACS , Enzyme-linked immunosorbent assay , Blut
Freie Schlagwörter (englisch): regulatorische T-Zellen , Effektor T-Zellen , Bronchoalveoläre Lavage
Institut: Medizinische Univ.-Klinik und Poliklinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Prasse, Antje (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 11.08.2010
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 26.04.2011
Indexliste