Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-81499
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8149/


Tawakoli, Pune Nina

Vergleich verschiedener Vitalfärbeverfahren zur Detektion und Quantifizierung adhärenter Mikroorganismen im initialen oralen Biofilm

Comparison of different Live/Dead stainings for detection and quantification of adherent microorganisms in the initial oral biofilm

Dokument1.pdf (4.422 KB) (md5sum: 19eaf617c707080656b2c986c6effb78)

Kurzfassung in Deutsch

Orale Biofilme spielen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und dem Verlauf von Karies und Parodontopathien. Um geeignete Prophylaxekonzepte zu erarbeiten, ist das Verständnis oraler Bioadhäsionsprozesse notwendig. Ziel dieser Studie war es, verschiedene Vitalfärbeverfahren zur Visualisierung und Quantifizierung der initialen Adhärenz an in situ exponierten Schmelzproben zu untersuchen und verlässliche Alternativen zur Färbung mit Ethidiumbromid zu etablieren.Nach Vorversuchen mit verschiedenen Vitalfärbeverfahren wurden fünf verschiedene Live/Dead-Verfahren in zwei Durchläufen untersucht (FDA/PI, Syto 9/PI [BacLight], FDA/Sytox red, Calcein AM/Sytox red, CFDA/Sytox red).Die fünf Live/Dead-Verfahren zeichneten sich durch Farbstabilität, Anwenderfreundlichkeit und gute Differenzierbarkeit vitaler und avitaler Mikroorganismen aus. Geeignete Verfahren für die Differenzierung vitaler und avitaler Bakterien im initialen oralen Biofilm sind folgende Live/Dead-Färbungen: BacLight, FDA/Sytox red, Calcein AM/Sytox red und CFDA/Sytox red.


Kurzfassung in Englisch

Oral biofilms are essential for the development and formation of caries and periodontitis. In order to establish suitable therapies the comprehension of oral bioadhesion is necessary. The aim of the present study was to investigate different fluorescence-based, two-colour viability assays for visualization and quantification of initial bacterial adherence on in situ exposed enamel slabs, and to establish reliable alternatives to the ethidium bromide staining procedure. A total of five different live/dead assays were investigated in two throughputs (FDA/PI, Syto 9/PI [BacLight], FDA/Sytox red, Calcein AM/Sytox red, CFDA/Sytox red). The five live/dead assays were distinguished by stability of the colour, good applicability and reliable differentiation of viable and avital cells. The following live/dead assays are reliable techniques for differentiation of viable and avital bacteria in the initial oral biofilm: BacLight, FDA/Sytox red, Calcein AM/Sytox red and CFDA/Sytox red.


SWD-Schlagwörter: Biofilm , Fluoreszenz , In situ
Freie Schlagwörter (deutsch): Pellikel , Vitalität , Vitalfärbeverfahren , Vitalfluoreszenz , Live/Dead
Freie Schlagwörter (englisch): live/dead staining , oral bacteria , quantification , baclight
Institut: Zahn-, Mund- und Kieferklinik
Fakultät: Medizinische Fakultät / Universitätsklinikum
DDC-Sachgruppe: Medizin und Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Hannig, Christian (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.06.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 01.07.2011
Indexliste