Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-82372
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8237/


Najjarzadeh, Mohammad

Effects of cultural globalization in Iran

Auswirkungen der kulturellen Globalisierung im Iran

Dokument1.pdf (1.960 KB) (md5sum: f2a0f8e44b7671b216a0e2827c7745ca)

Kurzfassung in Englisch

This thesis examines the effects of cultural globalization on people lifestyle in Isfahan city and its rural areas around it as the case study.
Globalization and media technologies like internet, satellite, television, video, cinema and radio as well as new forms of consumption have created new conditions in Iran during the past two decades that the central government cannot control. Along with these new conditions, global cultures and new glocalized subcultures emerged. According to Nederveen Pieterse’ theory of cultural globalization we will find out the current situation in Iranian society. Also we use the culture industry form Horkheimer and Adorno has been used for the analyzing part.
The research method is qualitative with interview and observation in both areas. The lifestyle indices which are used in the interviews and observation are followed by the examples of French scholar Pierre Bourdieu and his major work distinction.
The number of interviews in this research was one hundred and also fifty observations have been done by the researcher during four months fieldwork in region of study.
The result shows the most important elements of cultural globalization which has affected people lives is media and the front line of social groups who are more affected are students, young people and who have the ability of speaking English. And also the glocalization and hybridization theories with a strong combination of culture industry theory can explain and is fit with region of study in particular and Iran country in general.


Kurzfassung in Deutsch

Diese wissenschaftliche Arbeit untersucht die Auswirkungen kultureller Globalisierung auf Lebensstile im Iran. Kernthema ist dabei ein Vergleich zwischen einer städtischen und ländlichen Region, die jeweils Ursachen, Technologien und Strömen der Globalisierung in unterschiedlicher Intensität ausgesetzt sind.
Ausgehend von der Lehre Bourdieus wird zunächst angenommen, dass sich städtische und ländliche Lebensstile voneinander unterscheiden.
Anschließend werden die Auswirkungen verschiedener Aspekte der Globalisierung auf die unterschiedlichen Lebensstile festgestellt und miteinander in Beziehung gesetzt. Schließlich konzentriert sich die Arbeit auf die Beziehungen zwischen kultureller Globalisierung und den sich unterscheidenden Lebensstilen. Die Untersuchung wählt die Stadt Isfahan und ihre ländliche Umgebung als Fallstudie und basiert auf eigener empirischer Forschung.
Globalisierung wird in dieser Studie als die Ausbreitung, Vertiefung und Beschleunigung des zeitgenössischen gesellschaftlichen Lebens verstanden. Einsetzend mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs entwickelte sich die Globalisierung als ein Komplex von Veränderungen, die mehr Intensität und Tiefe mit sich brachten. Dieser Prozess wurde in der Vergangenheit unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet. Einige Theoretiker glauben, dass dieser Prozess eine „Amerikanisierung“ oder „Homogenisierung“ der Welt bewirken. Dem entgegengesetzt wird behauptet, dass Globalisierung eine „Lokalisierung“ mit sich bringt. Eine dritte Gruppe von Forschern spricht von „Glokalisierung“. Diese Arbeit wird argumentieren, dass all diese Theorien in Betracht zu ziehen sind, dass sie dabei jedoch jeweils nur unterschiedlichen Tendenzen von Globalisierung und unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen entsprechen.


SWD-Schlagwörter: Globalisierung , Kultur , Land , Stadt , Isfahan
Freie Schlagwörter (englisch): globalization , culture , rural , urban , Isfahan
Institut: Institut für Soziologie
Fakultät: Philosophische Fakultät
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Rehbein, Boike (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.07.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 25.08.2011
Indexliste