Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-8487
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/848/


Sembera, Richard

Unterwegs zum Abend-Lande : Heideggers Sprachweg zu Georg Trakl

Dokument1.pdf (1.024 KB) (md5sum: 4f7e67fa6648cebf9f226462f285da4b)

Kurzfassung in Deutsch

Die vorliegende Untersuchung verfolgt zwei Hauptziele: 1. Heideggers zwei Texte, die das Gedicht Georg Trakls behandeln, im Lichte des seinsgeschichtlichen Denkens zu erläutern, und 2. die Grund-Worte, die Heidegger in diesen zwei Texten verwendet, auf das Ganze seines Denkens hin auszulegen.

Heideggers Sprachdenken eröffnet eine bisher ungeahnte Blickbahn auf den Wesensort der Nachbarschaft von Dichten und Denken in ihrer »zarten, aber hellen Differenz«. Um auf diese Blickbahn geraten zu können, müssen wir angemessen auf das hören, was in Heideggers Grund-Worten geborgen ist. Das so Geborgene spricht aber nur aus dem Ganzen des Heidegger’schen Denkens heraus. Durch die systematische Berücksichtigung aller bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt verfügbaren Kernstellen aus dem Heidegger’schen Denken zum Thema der Sprache strebt die gegenwärtige Untersuchung ein angemessenes Verständnis der Grund-Worte an, die Heideggers Zwiesprache mit der Dichtung Georg Trakls entwachsen. Das Sicheinlassen auf diese Kernstellen eröffnet den Wesensraum für das echte Verständnis und das angemessene Hören auf das von Heidegger Gesagte und läßt die in Anlehnung an Trakl geprägten Grund-Worte in einem deutlicheren Licht erscheinen.

Durch die geleistete interpretatorische Arbeit hofft die gegenwärtige Untersuchung, ihr wichtigstes Ziel zu erreichen, nämlich die Besinnung auf Heideggers Sprachdenken über Trakls Gedicht zu fordern und somit Heideggers Grund-Worten zum deutlicheren Erklingen verholfen zu haben.


SWD-Schlagwörter: Heidegger, Martin , Sein und Zeit , Beiträge zur Philosophie , Unterwegs zur Sprache , Sprachphilosophie
Institut: Philosophisches Seminar 1
Fakultät: Philosophische Fakultät I (bis Sept. 2002)
DDC-Sachgruppe: Philosophie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: von Herrmann, Friedrich-Wilhelm (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 19.04.2002
Erstellungsjahr: 2001
Publikationsdatum: 12.11.2003
Indexliste