Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eingang zum Volltext

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:25-opus-87612
URL: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8761/


Baum, Volker

Herstellung und Vergleich zweier PSMAxCD3 Diabodies zur Therapie des Prostatakarzinoms

Generation and comparison of two PSMAxCD3 diabodies for the therapy of prostate cancer

Dokument1.pdf (6.175 KB) (md5sum: 967e904fdab0409cdd0eb3a3e9e5c88b)

Kurzfassung in Deutsch

Die limitierten Optionen der Behandlung des Prostatakarzinoms machen die Suche nach neuen Therapieformen und -strategien unumgänglich.
Ein vielversprechender Ansatz sind bispezifische Antikörperfragmente, die in der Lage sind, T-Lymphozyten hin zu neoplastischen Zellen zu dirigieren, dort eine Aktivierung dieser Lymphozyten herbeizuführen und so die Zerstörung der Tumorzellen zu bewirken.
In der vorliegenden Arbeit wurden zwei unterschiedliche bispezifische Diabody-Formate, ein PSMAxCD3 Diabody und ein PSMAxCD3 single-chain (sc) Diabody aus den Genen eines anti-PSMA scFv und eines anti-CD3 scFv generiert und ihre Funktionalität miteinander verglichen.
Nach der Expression in E. coli wurden die Diabodies aus dem periplasmatischen Extrakt mittels Affinitätschromatographie aufgereinigt. Dabei wies der Diabody eine wesentlich höhere Expression bzw. Ausbeute auf als der sc Diabody.
Bei der Bindungsanalyse im Durchflusszytometer zeigte der Diabody eine etwas geringere Affinität als der sc Diabody. Beide Moleküle waren aber gleichermaßen in der Lage, T-Zellen und PSMA-positive Tumorzellen miteinander zu verbinden.
Bei den Versuchen zur Diabody-vermittelten Zytotoxizität in vitro zeigten sich keine signifikanten Unterschiede.
Mittels konfokaler Laser Scanning Mikroskopie konnte gezeigt werden, dass sich Konjugate zwischen T-Zellen und Tumorzellen bilden, bei denen sich der Diabody an der Kontaktstelle anreichert.
Für den Therapieversuch in vivo wurde das hu-PBL-SCID Mausmodell etabliert. Nach Xenotransplantation von C4-2 Tumoren wurden diese Mäuse mit Diabody therapiert, was zu einer deutlichen Wachstumshemmung der Tumoren führte.
Somit stellen beide Diabody-Formate aussichtsreiche Moleküle zur gezielten Therapie des Prostatakarzinoms dar.


Kurzfassung in Englisch

The limited therapy options for prostate cancer make it necessary to develop new forms of treatment.
One promising approach are bispecific antibody fragments which can recruit T lymphocytes to neoplastic cells, activate these T lymphocytes and thus kill the tumor cells.
Here, we generated two different bispecific diabody formats, a PSMAxCD3 diabody and a PSMAxCD3 single-chain (sc) diabody from the genes of an anti-PSMA scFv and an anti-CD3 scFv. Then we compared the two molecules.
After expression in E.coli the two constructs were purified from periplasma using affinity chromatography. Here, the diabody showed a much higher yield compared to the sc diabody.
In flow cytometry experiments the diabody showed a somehow lower affinity than the sc diabody but both molecules showed equal ability to cross-link T cells and PSMA-positive tumor cells.
Also there were no significant differences in mediating cytotoxicity in vitro.
With confocal laser scanning microscopy we showed diabody-mediated conjugates of T cells and tumor cells and that there was an enrichment of diabody at the contact site between tumor cell and T cell.
For evaluating the in vivo efficacy of the diabody we established the hu-PBL-SCID mouse model. After xenotransplantation of C4-2 tumors, these mice were treated with diabody and this treatment led to a significant inhibition of tumor growth.
So, both diabody formats are promising molecules for targeted therapy of prostate cancer.


SWD-Schlagwörter: Antikörper , Prostata
Freie Schlagwörter (deutsch): Bispezifische Antikörper , Diabody , Immuntherapie , PSMA , CD3
Freie Schlagwörter (englisch): Bispecific antibody , diabody , immunotherapy , PSMA , CD3
Institut 1: Dekanat Fakultät für Biologie
Institut 2: Chirurgische Univ.-Klinik
Fakultät: Fakultät für Biologie
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart: Dissertation
Erstgutachter: Neuhaus, Gunther (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 18.09.2012
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 21.09.2012
Indexliste